Lecker Reibekuchen auf der Klever Kirmes

Lecker Reibekuchen auf der Klever Kirmes

„Rebbes“, wie er auch in Kleve genannt wird, gehört seit jeher zu den Klassikern der schnellen Küche auf der Klever Kirmes. Der herzhaft gebackene Kartoffelpuffer erfreut sich großer Beliebtheit, vor allem wenn man Alkohol zu sich nehmen möchte. Der Volksmund meint, dass das in den Kuchen enthaltene Öl bzw. Fett sich an den Magenwänden absetzt und so das Einziehen des Alkohols in die Blutbahn verhindert oder zumindest verlangsamt. Nun denn. Glaube versetzt bekanntlich nicht nur Berge.

Lecker Reibekuchen auf der Klever Kirmes
(Foto: Daniel)

Kennst Du noch Elpee Records aus Kleve?

Kennst Du noch Elpee Records aus Kleve?

Eigentlich sehen wir hier in der Hauptsache die Arbeiten am Bau der Fußgängerzone. Aber im Hintergrund erscheint nochmal der markante gelbe Schriftzug des legendären Schallplattenladens Elpee.
Jeder Plattensammler aus Kleve wurde hier stets fündig, wenn er die neusten Scheiben in den Achtzigern suchte. Es war auch nicht verwunderlich, daß ein Holländer den Laden führte, da von dort die aktuellen Platten schneller zur Verfügung standen, als z.B. bei Dommers oder im Kaufhof. Eine Single-Platte kostete schon damals stolze 5 Mark. Wenn man den Laden betrat, faszinierte einen die tolle Auswahl und man konnte sich an drei oder vier Kopfhörer-Stationen die Musik anhören.
Ein wenig störend war eigentlich nur der Inhaber, der neu eintretende potenzielle Kunden schon mal mit Nichtachtung strafte. Auch auf Nachfragen war er nur schwer zu einem Kommentar zu bewegen und er wirkte stets übermüdet, ärgerlich, muffelig und unfreundlich. Anders war das bei Stammkunden. Da lockerte er auf und stellte sofort einen Stapel Neuerscheinungen auf die Theke, die man dann durchhören konnte. Ich weiß, wovon ich spreche, dann ich habe bei ihm fast wöchentlich 5-10 Singles erstanden.


(Foto: Bernhard Siebers)

Als über Kleve noch die Duftglocke lag

Als über Kleve noch die Duftglocke lag

Jahrelang besaß die Stadt Kleve einen eigenen Duft, der permanent in der Luft hing. Mal war es etwas wie Schokolade, dann wie Erdnüsse, aber immer ganz speziell und unverkennbar. Man hatte sich daran fast schon gewöhnt und assoziierte diesen Geruch auch woanders immer mit Kleve. Nicht unschuldig daran war die Lebensmittelindustrie, die derzeit noch anderen Emmissionsgesetzen unterlag als heute. Markant aus dieser Zeit sehen wir hier das Unternehmen Bensdorp mit ihrer Produktion von Kakao und Schokolade.

Als über Kleve noch die Duftglocke lag
(Foto: Peter Nengel)

Einstimmung auf die Kirmes in Kleve

Einstimmung auf die Kirmes in Kleve

Vom 14. Juli bis 22. Juli findet die diesjährige Klever Kirmes statt.
Einige Impressionen aus vergangenen Jahren sollen die Vorfreude schüren auf die diesjährige Kirmes in Kleve am Niederrhein.


(Video: KLE-Blatt)

Die Große Straße der Fünfziger Jahre

Die Große Straße der Fünfziger Jahre

Ein typisches Bild aus den Fünfzigern in Kleve auf der Großen Straße. Die Straßenbahn fährt noch, Autos sieht man noch nicht so viele, dafür aber zahlreiche Fahrräder. An der Kleidung der Leute und an den aufgespannten Markisen über den Geschäften erkennt man, dass es sich um einen schönen Sommertag handeln muss.

Die Große Straße der Fünfziger Jahre
(Foto gezeigt von Reiner Grun)

1 2 3 4 5 411