Sommer-Abschluss-Konzert mit Höhenfeuerwerk

Sommer-Abschluss-Konzert mit Höhenfeuerwerk

Morgen, am 09.09.2017, ist der Forstgarten in Kleve wie in jedem Jahr wieder Standort des Höhepunktes der städtischen Konzertreihe. Das beliebte Lichterfest mit Barock- und Höhenfeuerwerk wird bei anbrechender Dunkelheit wieder zahlreiche Besucher anlocken, die sich dann von diversen Musikgruppen unterhalten lassen können. Tausende von Lichtern werden den Park auf romantische Art und Weise illuminieren, wozu das wohl einmalig am Niederrhein abgebrannte Feuerwerk beitragen soll.

Sommer-Abschluss-Konzert mit Höhenfeuerwerk
(Foto: Udo Kleinendonk)

Sommer-Abschluss-Konzert mit Höhenfeuerwerk
(Foto: Udo Kleinendonk)

Kompositionswettbewerb in Kleve

Kompositionswettbewerb in Kleve

Der Klevische Heimat- und Verkehrsverein organisierte am 13. August 2000 – also heute genau vor 17 Jahren – den Kompositionswettbewerb „Musik in europäischen Gärten“ im Amphitheater und Forstgarten von Kleve.
Hier sehen wir vor dem Prinz-Moritz-Kanal das Orchester Basel Sinfonietta mit seinem Dirigenten Jürg Wyttenbach.
Wer mehr über diesen Wettbewerb und diesen Tag nachlesen möchte, kann dies in der Zeitschrift des Klevischen Heimat- und Verkehrsvereins e. V. tun. Man findet den Bericht im Heft „Rund um den Schwanenturm“ 20. Jahrgang 2001, Heft 25.

Kompositionswettbewerb in Kleve
(Foto: Maria Diedenhofen aus o.a. Quelle)

Comics in Kleve – Micky Maus gegen Fix und Foxi

Comics in Kleve – Micky Maus gegen Fix und Foxi 

Anfang der Fünfziger Jahre traten sie ihren großen Siegeszug auch in Kleve an – Comics oder „Micky Maus – Hefte“, wie sie von den wenig begeisterten Erwachsenen damals genannt wurden.
Oftmals verboten die Eltern sogar, diese „Schundhefte“ zu lesen und dafür lieber ein gutes Buch in die Hand zu nehmen. Aber ein Buch hatte keine Bilder. Gerade die Verknüpfung von gezeichnetem Bild und Text in Sprechblasen waren so spannend, das auch darüber hinweg gesehen wurde, das es sich bei den ersten Comics um sprechende Tiere handelte. So las man auch unter der Bettdecke mit Taschenlampe.
Die bekanntesten Comics waren natürlich zunächst einmal „Micky Maus“ aus den USA und „Fix und Foxi“ von Ralf Kauka aus Deutschland. Regelmäßig kamen jetzt neue Helden auf den Markt, die es als ungewöhnliche kleine schmale Ausgaben gab. Hier vor allem „Tarzan“ oder auch „Akim“, „Sigurd“, „Tibor“, „Falk“, „Nick“, die von edlen Rittern, Raumfahrern oder starken Superhelden erzählten. Sie kamen allesamt aus der Feder des deutschen Zeichners Hansrudi Wäscher.
Mit dem Auftauchen von „Batman“, „Superman“ und immer anderen Helden mit immer anderen Super-Eigenschaften wurde die Angelegenheit dann etwas unübersichtlich und verwirrend.
Nichts desto trotz besuchten Millionen Menschen zu dieser Zeit die Kinos, wenn Zeichentrickfilme von Disney liefen, die Perfektion der Comic-Hefte.

Comics in Kleve - Micky Maus gegen Fix und Foxi 

(Foto: Carl Weinrother)

Römerlager in Rindern

Römerlager in Rindern

25 Jahre Fahrradroute Via Romana

Das 25-jährige Jubiläum der Via Romana wird in den anliegenden Städten und Gemeinden mit verschiedenen Veranstaltungen gefeiert. Auf dem Schulhof der Johanna-Sebus- Grundschule in Rindern werden vom 20. bis 21. Mai 2017 römische Legionäre von der Kohorte Rindern und der niederländischen ALA ihr Lager aufschlagen. Ab 11 Uhr erzählen sie aus ihrem Leben und wie sie damals nach Rindern, dem römischen Arenacum, kamen. Den Besuchern werden römische Gerichte gereicht, der römische Wein „Mundus“ wird angeboten und römische Spiele und Speerwerfen stehen ebenfalls auf dem Programm.

Römerlager in Rindern
(Foto: Kleve Tourismus)

Im Museum Forum Arenacum wurde die umfangreiche Ausstellung von Walter Verheyen
gerade eröffnet. Sie ist auf drei Etagen, also auch im neu ausgebauten Speicher des Mu-
seums zu sehen. Neben Zeichnungen, Gemälden und Holzschnitten sind vor allem die
gewaltigen Skulpturen des Künstlers zu bewundern. Die Römer des Lagers begrüßen ihre Gäste am Samstag bis 23 Uhr (das Museum ist an diesem Tag ebenso lange geöffnet) und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr.
Weitere Informationen zum Jubiläum der Via Romana gibt es auf
www.via-romana.de
oder
im Büro von Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve unter Telefon 02821/895090.

Morgen ist Muttertag!

Morgen ist Muttertag!

Seit jeher feiert man – und das zu Recht – im Mai den Muttertag.

Eigentlich gebührt der Mutter jeden Tag besonderer Dank ihrer Kinder, aber das wäre wohl zuviel verlangt. Das kann man wohl auch nicht erwarten. Und jede Mutter akzeptiert das widerspruchslos, weil sie weiß, das sich das nicht ändern wird. Aber es macht ihr nichts aus.

Daher sollten wir unsere Mütter zumindest einmal im Jahr mit Geschenken der Dankbarkeit und Liebe überhäufen.

Wir machen das hier schon mal. 🙂

hearts_fly_out_of_box_anim_500_clr_796
Morgen ist Muttertag!

Das erste Forstgarten-Konzert 2017

Das erste Forstgarten-Konzert 2017

Im wunderschönen Forstgarten der Kreisstadt Kleve spielten heute die exzellenten Musikerinnen und Musiker, die bereits gestern im großen Burgpark von Haus Horst in Kalkar ein so hervorragendes Konzert präsentierten.

Impression vom Klever Forstgarten, der am 07.05. durch den Musikverein von Calcar inmitten der alten und mächtigen Baumbestände ein weiteres Highlight erfuhr. Es war ein Genuss, inmitten wuchernder Natur den Klängen zuzuhören. Danke an die Musikanten und die Dirigenten Wobert Baars und Stephan Weber.

Das erste Forstgarten-Konzert 2017
(Foto + Bericht: Willi Heuvens)

Hier nochmal die Website des Musikvereins von Calcar, bei dem Musikfreunde – aber auch Musik liebende Förderer – herzlich willkommen sind:

http://www.musikverein-kalkar.de/

Hier die kompletten Termine im Jahre 2017

Sonntag 07. Mai 15 Uhr Musikverein von Calcar
Sonntag 14. Mai 15 Uhr Klangfabrik All-Stars
Sonntag 21. Mai 15 Uhr Musikverein Bimmen
Sonntag 28. Mai 15 Uhr Musikverein Kranenburg
Pfingstmontag 05. Juni 15 Uhr „de Fraps“, volkstümliche Musik
Sonntag 11. Juni 15 Uhr BuK – Die Beamten und der Koch
Sonntag 18. Juni 15 Uhr „Back on Friday“
Sonntag 25. Juni 15 Uhr Musikkapelle Kessel-Nergena
Sonntag 02. Juli 15 Uhr Akkordeonorchester Bedburg-Hau
Sonntag 09. Juli 11 Uhr
15 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst
Jazz-Abo-Bigband Emmerich
Sonntag 20. August 15 Uhr Zwarte Fanfare
Sonntag 27. August 15 Uhr Ruhrpottsteirer
Sonntag 02. September 20 Uhr High-Fidelity, liveVlierländer Musikanten
Sonntag 03. September 15 Uhr VHS-Blue-Band

Lese- und Geschichtstour der Kreis Klever Senioren

Lese- und Geschichtstour der Kreis Klever Senioren

Der März steht in Leipzig im Zeichen des Lesens und präsentiert  mit der dortigen Buchmesse und ihrem Lesefest das Frühjahrsereignis der Buch- und Medienbranche. Reiseveranstalter Theo Kehren von KLE-Reisen:
„Wir wollten für die Kreis Klever Senioren eine Brücke zu bekannten und neuen Autoren bauen und zu Verlagen.
So konnte man mit dem Zusammentreffen sich sowohl informieren, als auch austauschen und Neues entdecken. Wir sehen mit solchen Reisen auch einen fördernden oder neuen Zugang zu den heimischen Eigentümer-Buchhändlern. Natürlich wünschen wir uns für die kommenden Jahre auch die Unterstützung der heimischen Branche. Neben den Lese-Freuden erlebten die Leipzig-Reisenden eine Stadt und Region der kulturellen Vielfalt von Luther bis Bach, von Goethe bis zur Hauptstadt der friedlichen Revolution.
Ein Orgel-Anspiel in der dortigen Nikolaikirche bescherte manchem auf der obersten Empore einen zusätzlichen Gänsehauteffekt, insbesondere beim direkten Kontakt zum dortigen Spieltisch. Die tausendjährige Stadt Merseburg gilt als Mutter der mitteldeutschen Städte und wurde mit Burg und Dom neben Leipzig zum weitern Mittelpunkt der Bildungsreise. Die benachbarte schmucke Domstadt Naumburg bot Gelegenheit, diese zu erkunden und Bekanntschaft mit „Uta“, der schönsten Frau des Mittelalters zu schließen.
Die Reisenden erfuhren hier auch von einer Verbindung zur Heimat, konnte man auf dem dortigen Rathaus in großen Lettern neben anderen Fürstentümern auch den Schriftzug Herzogtum Kleve-Jülich-Berg lesen.
Die Rückfahrt an den Niederrhein gestaltete sich noch einmal geschichtsträchtig, begegnete man im Kloster und der Kaiserpfalz Memleben Otto III, den die Niederrheiner mit seinem Geburtsort Kessel im Reichwald verbinden. Das Foto zeigt die Kreis Klever Delegation in der Kaiserpfalz Memleben/Burgenlandkreis als perfekten Abschluss der kurzen Bildungsreise nach Leipzig und in die Saale-Unstrut-Region.
Im Herbst fahren die Senioren in die Region Esslingen-Ludwigsburg-Stuttgart. Hierfür sind noch einige Restplätze frei geworden. Einzelheiten: KreisKleverSenioren/Kolping Theo P. Kehren, Kleve, Ruf 02821 91646 oder info@kle-reisen.de


(Foto: Theo Kehren)

Stadtführung und Themenführung 2017 in Kleve

Stadtführung und Themenführung 2017 in Kleve

Ende März hat wieder die Stadtführung-Saison begonnen und beinhaltet wie jedes Jahr eine Vielzahl an Führungen in und um Kleve, die sich lohnen mit zu machen.
Im Folgenden findet Ihr eine chronologische Auflistung der Führungen in 2017, etwas ausführlicher werden die Touren außerdem auf der Homepage von Kleve Tourismus.
Hier geht es direkt dorthin:
KLICK MICH!

Ein besonderer Hinweis gilt der Bustour, die am kommenden Sonntag, 09.04.2017, um 14.30 Uhr stattfindet – hier sind noch einige Plätze frei! Anmeldungen werden gerne in der Tourist-Info unter Tel.: 02821/895090 entgegen genommen.
Stadtführung und Themenführung 2017 in Kleve
Stadtführung und Themenführung 2017 in Kleve

Starfighters – eigener Stern auf dem „Walk Of Fame“ in Hollywood

Starfighters – eigener Stern auf dem „Walk Of Fame“ in Hollywood

Eine der bekanntesten Bands aus Kleve, nämlich die „Starfighters“ bekamen jetzt nach langer Zeit einen eigenen Stern auf dem berühmten Hollywood-Boulevard, den man auch den „Walk Of Fame“ nennt. An diesem Ort verewigt zu werden, zählt insbesondere bei Filmstars und Musikern zu den höchsten erstrebenswerten Ehren. Darüber geht wohl nur noch der Oscar oder der Grammy. Der Stern der „Starfighters“ liegt übrigens hinter dem der Beatles und vor dem der Rolling Stones, also an ganz exponierter Stelle. Klar, das jetzt viele Klever zu dieser markanten Stelle pilgern.

Doch bitte berücksichtigen: Man sieht ihn nur an einem ersten April. Vermutlich. Möglicherweise. Oder auch doch nicht. Wer weiß? 😉

Klever
(Fotogestaltung: Dieter Borrmann)

Seltene Live-Aufnahme der Klever Kultband „WETTE PÖÖT“

Seltene Live-Aufnahme der Klever Kultband „WETTE PÖÖT“

Eine seltene Live-Aufnahme der Klever Kultband „WETTE PÖÖT“ können wir hier hören mit dem Titel „EK DÜNN WAT EK WELL“ von J.Reintjes und W.Liffers. Der Titel wurde auch bezeichnet als „Des Frührentners Freiheitssong“.
Die Aufnahme wurde live in einem einzigen Take mit einem für damalige Verhältnisse sehr einfachen Mikrofon aufgenommen. So waren halt die Anfänge. Also bitte mit Nachsicht anhören. 😉

Für alle Leute, die den Song einmal mitsingen möchten, hier der Originaltext:

Geij säht tegen min lot dat sin
Ek säij wat wellt geij van min
Ek dünn wat ek well
Geij fingt te lache doar oan
Ek säij dat heij now doarvan
Ek dünn wat ek well
Geen Bier geen Körnke än Win
Ek gelööf dat ek hoars all spenn
Ek dünn wat ek well
Geen Mädges geen Zigarett
Bloß früte än dann noar Bett
Ek dünn wat ek well

Läck min de Söck, dat es wat ek tegen ouw säch
Rutsch min de Pockel ronder säg ek now kackfrech
Geij könnt min niet mehr halde, ok niet met Verdrach
Säch, Mädje guijen Dach

Ek schalt de Sportschau now drop
Ek sätt gen Pätt op de Kopp
Ek dünn wat ek well
Min Höar die wasse now lang
Än Jeans die träg ek now oan
Ek dünn wat ek well
Ek word now zesstig det Joahr
Än minnen Droom denn wörd woar
Ek dünn wat ek well
Ek foahr noar Thailand det Joahr
Än doarmet es et well kloar
Ek dünn wat ek well

Läck min de Söck, dat es wat ek tegen ouw säch…

 

Für diejenigen, die mit die Klever Plattsprache nich so gut zurecht kommen, hier die Übersetzung in echtes „Klever Deutsch“:

Du sachtest gegen mich lass dat sein
Ich sachte wat willste von mich
Ich tu wat ich will
Du fingst zu lachen da an
Ich sachte dat hasse nun davon
Ich tu wat ich will
Kein Bier kein Körnken und Wein
Ich glaub dat ich bald schon spinn
Ich tu wat ich will
Keine Mädjes keine Zigarette
Nur arbeiten und dann nach Bett
Ich tu wat ich will

Leck mich die Socken, dat iss wat ich gegen Dich sach
Rutsch mich der Puckel runter sag ich nun ach ach
Du kannst mich nich mehr halten auch nich mit Vertrag
Sach, Mädchen guten Tag

Ich schalt die Sportschau nun drauf
Ich setz keine Kappe mehr auf (de Kopp)
Ich tu wat ich will
Meine Haare die wachsen nun lang
Und Jeans die zieh ich nun an
Ich tu wat ich will
Ich werd nun sechzig dies Jahr
Und meinen Traum der wird wahr
Ich tu wat ich will
Ich fahr nach Thailand dies Jahr
Und damit isset wohl klar
Ich tu wat ich will

Leck mich die Socken…

1 2 3 20