Die Bootsanlegestelle am Stadtbad

Die Bootsanlegestelle am Stadtbad

Wir sehen sie hier im Vordergrund mit den beiden weißen Masten und dem Geländer was nach unten an das Ufer des Kermisdahls führte. Dort brachte man die Gäste vom Hotel Maywald auf der anderen Gewässer-Seite mit dem Boot hin und auch wieder zurück. Ein besonderer Service für die betuchten Besucher. Warum einen kurzen Weg laufen, wenn es auch romantisch geht? 🙂
Oben links erkennt man noch das Restaurant “Schwanenburg”, das man auch “Haus auf Stelzen” nannte. Warum, das sieht man auf dem Bild.

Die Bootsanlegestelle am Stadtbad

Der Rittersaal der Schwanenburg zu Kleve

Der Rittersaal der Schwanenburg zu Kleve

Der Rittersaal der Schwanenburg befand sich auf dem Hertenberg und hatte Ausmaße von 130 Fuß in der Länge und 54 Fuß in der Breite, sowie eine Höhe von stolzen 39 Fuß, wie überliefert wurde. Dazu verfügte er – wie modern für diese Zeit – bereits über eine Unterflurheizung.
Der zu den ältesten Trakten gehörende Gebäudeteil wurde 1771 abgebrochen, weil der damaligen Preußischen Verwaltung die Unterhaltung des Bauwerkes zu aufwendig war.

rittersaal schwanenburg
(Egidius Mengelberg, 1821 Köln. Kopie nach einem Gemälde des 17.Jahrhunderts – Nationalgalerie Berlin)

Die Schwanenburg als Prinzenhof

Die Schwanenburg als Prinzenhof

Zum Zeitpunkt der Aufnahme dieses Fotos müsste der Prinzenhof noch an seinem Platz oberhalb des Kermisdahl gestanden haben. Allerdings wurde das Bild derart aufgenommen, das man lediglich die Spitze eines Gebäudeteils erkennen kann. Menschen, die nicht aus Kleve kamen und diese Karte erwarben, mussten annehmen, das es sich bei der im Hintergrund zu sehenden Schwanenburg um den Prinzenhof handelt. Das könnte zu ganz schönen Irritationen geführt haben. 🙂
Trotzdem sehr niedlich das Kind im Bild im Vordergrund mit einem kleinen Hund im Arm. Schön zu sehen auch nochmal die alten Ruderboote von Scho mit ihren seitlichen Sitzbänken, die vorwiegend den Damen vorbehalten waren. Der Gentleman ruderte selbstverständlich.

Die Schwanenburg als Prinzenhof

Oh! Wo ist die Burgspitze des Schwanenturms?

Oh! Wo ist die Burgspitze des Schwanenturms?

Angesichts dieses Anblickes ist diese Frage vollkommen berechtigt. Man sieht zwar noch die Zinnen, aber die Spitze des Schwanenturms ist nicht zu sehen.
Geklaut? Abgefallen? Tarnfarbe? Weg-Restauriert? Oder handelt es sich am Ende überhaupt nicht um die Klever Schwanenburg?
Mitnichten! Es ist unsere geliebte Schwanenburg. Und auch die Spitze ist noch da. Man kann sie halt bloß nicht sehen, weil das Bild im niederrheinischen Nebel geschossen wurde. Wer zweifelt, sollte schnell in die Innenstadt fahren und sich selbst überzeugen. 🙂

Oh! Wo ist die Burgspitze des Schwanenturms
(Foto: Christian Flock)

1 2 3 11