Altes Landhaus im Forstgarten – gestern und heute

Altes Landhaus im Forstgarten – gestern und heute

In den Fünfziger Jahren wurde dieses damals bereits unter Denkmalschutz stehende Bauernhaus in das Umfeld der sogenannten “Münze” integriert. In unmittelbarer Nähe des Hotels Stirum, welches da bereits umfunktioniert war in ein Jugendheim, aber auch noch als Altersheim diente, wurde dieses sehenswerte Haus vom Abriss der anderen Gebäude verschont.
altes landhaus-81
(Foto: “KLEVE Burg und Stadt unter dem Schwan” W.Maywald / F. Matenaar)

Heute nun zeigt sich das “Alte Landhaus”, wie es jetzt bezeichnet wird, als erste Adresse im Forstgarten für gute Gastronomie und – speziell im Frühjahr und Sommer mit dem wunderschönen Garten – als Anlaufpunkt, nicht nur der Einheimischen, sondern auch der Gäste und Touristen, die Kleve besuchen.
Nicht umsonst sagt der ein oder andere Bürger immer noch: “Komm, wir gehen zur Münze lecker essen.”
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
(Foto: KLE-Blatt)

Wer sich für die Speisekarte interessiert oder einen Tisch in diesem urigen, gemütlichen Haus reservieren möchte:
KLICK MICH!