Hotel Cafe’ Scho mit Bootshaus

Hotel Cafe’ Scho mit Bootshaus

Es ist kaum zu fassen, das Kleve im Jahre 1932 mal so ausgesehen hat, als die hölzernen Ruder-Nachen bei Scho auf dem Kermisdahl lagen und zum Paddeln einluden. Allein die Anzahl der Boote lässt schon vermuten, das hier immer einiges los war. Das Außen-Cafe’ ist gut besucht und auch an und in den Schiffchen sieht man Menschen.
Es muss hier damals tatsächlich ein regelrechter Treffpunkt für Jung und Alt gewesen sein und beim Betrachten des Bildes gewinnt man den Eindruck, als wäre man hier in einer Urlaubsstadt. Wobei diese Tatsache damals nicht von der Hand zu weisen war. Denn Bad Cleve begrüßte jährlich unzählige Gäste und Besucher.

Hotel Cafe' Scho mit Bootshaus