Gewusst? Auch das gab es schon einmal in Kleve

Gewusst? Auch das gab es schon einmal in Kleve

Eine Rohrmattenfabrik. Ja – in Kleve.
Alleine an der Tatsache, dass die Firma in Cleve den Fernsprech-Anschluss Nr. 18 besaß, kann man erkennen, wie lange das her sein muss.
Heute werden diese Arten von Dachbekleidung wohl nicht mehr genehmigt werden. Vermutlich ist die Firma nach Hawaii umgezogen oder woanders in südlichere Gefilde.

Gewusst? Auch das gab es schon einmal in Kleve

Kennst Du wirklich moderne Werbe-Drucksachen?

Kennst Du wirklich moderne Werbe-Drucksachen?

Die Ausdrucksweise von früher mutete schon etwas seltsam an. Wer weiß denn noch, was mal “Zirkulare” oder “Durchschreibebücher” waren?
Natürlich hätte man auch aktuell noch Spaß an sorgfältigster Ausführung und vor allem an billigster Berechnung. Das hätte man beibehalten sollen. 🙂

Kennst Du wirklich moderne Werbe-Drucksachen?

Wusstest Du das? Kirchstraße – Die Straße der Klever Fotografen

Wusstest Du das? Kirchstraße – Die Straße der Klever Fotografen

Es war in der Tat so, dass sich speziell auf der eigentlich nicht allzu langen Kirchstraße die Ateliers einiger bekannter Fotografen befanden. So waren hier ansässig der vor allem für seine Arbeiten im 2.Weltkrieg angesehene Otto Weber. Dazu kam etwas früher das Fotostudio Ballizany. Und auf dieser hier gezeigten Glasplatte aus früheren Zeiten sehen wir die Werbung des Fotografen Jac. Gosman, der Aufnahmen bei jeder Witterung propagierte.

Wusstest Du das? Kirchstraße - Die Straße der Klever Fotografen
(Foto gezeigt von Peter Nengel)

Wie wäre es mit dem Silvesterball im Gasthof Reichswald?

Wie wäre es mit dem Silvesterball im Gasthof Reichswald?

Kennst Du nicht? Nun – es befand sich damals an der Ecke Materborner Allee / Querallee. Unter anderem kann man der Werbung entnehmen, dass die bekannte deutsche Star- und Showband “Sir John and the Starfighters” dort zum Tanz aufspielte. Wer wäre da nicht gerne dabei gewesen?

Wie wäre es mit dem Silvesterball im Gasthof Reichswald?
(Foto gezeigt von Wolfgang Conrad)

Hast Du Hotel Robbers noch als Neubau gesehen?

Hast Du Hotel Robbers noch als Neubau gesehen?

Als Hotel Robbers noch Neubau war in den Sechzigern, da galt ein Telefon auf dem Zimmer noch als eines der Hauptargumente für modernen Hotel-Komfort. Die Lage des damaligen Hauses war seit jeher wunderschön und man muss geradezu bedauern, dass es nach dem Umfunktionieren zum Altersheim letztendlich abgerissen wurde.
parkhotel robbers

Kaum noch bekannt: Klever Geschäfte vor 100 Jahren

Kaum noch bekannt: Klever Geschäfte vor 100 Jahren

Hier sehen wir eine Aufstellung von Klever Geschäften vor 100 Jahren.
Viele davon kennt man kaum noch oder sie sind schlichtweg von der Bildfläche verschwunden, aber einige haben die Zeit durchlebt und existieren immer noch. Interessant ist, was es damals so alles gab. Zum Beispiel Galanteriewarenhäuser oder Haudereien. Dies waren Fuhrunternehmen, die vorwiegend mit Kutschen und Pferdefuhrwerken die Waren transportierten.
Eines der hier aufgeführten Unternehmen, existiert auf jeden Fall auch heute noch. Welches?

KLICK MICH!

Kaum noch bekannt: Klever Geschäfte vor 100 Jahren

Bekannt? Messe bei Tietz – dem Kaufhof-Vorgänger in Kleve

Bekannt? Messe bei Tietz – dem Kaufhof-Vorgänger in Kleve

Natürlich war der Kaufhof – vormals Tietz – auch schon in den Zwanzigern eifrig bei der Werbung dabei. Vor allem, wenn man eine Hausmesse ausrichtete. Damals gab es – schenkte man der Werbung Vertrauen – für die Kunden nur einen Weg: zu Tietz! 😉
Bei zahlreichen Klever Kundinnen und Kunden zählt das auch heute wohl noch für den Kaufhof. Trotz Internet. Oder gerade deswegen?

Bekannt? Messe bei Tietz - dem Kaufhof-Vorgänger in Kleve

1 2 3 28