Alte Liebe: Der Burgtheater Filmpalast in Kleve

Alte Liebe: Der Burgtheater Filmpalast in Kleve

Wäre es nicht schön, wenn die Aussage dieser alten Werbung auch heute noch zutreffen würde?

“Damals wie heute ein fester Bestandteil des Klever Kulturgeschehens”

Als eines der schönsten Kinos in Nordrhein-Westfalen verfügte das Burgtheater in Kleve über stolze 520 Sitzplätze und die klassische Balkonloge, wobei auch die Bühne für Veranstaltungen und Vorführungen genutzt werden konnte.

Alte Liebe: Der Burgtheater Filmpalast in Kleve

Schon mal gesehen? Elefanten-Schuhe aus Kleve – Werbefilm von 1953

Schon mal gesehen? Elefanten-Schuhe aus Kleve – Werbefilm von 1953

Ein wunderbarer kleiner Film zur Werbung der Elefanten-Schuhe der Klever Kinderschuh-Fabrik Gustav Hoffmann aus dem Jahre 1953. Dieser Animationsfilm war schon aufwändig produziert und lief wohl in Kinos und im Fernsehen, als die Preise für einen Spot noch nicht ins Unermessliche gestiegen waren. Es lohnt sich auf jeden Fall, hier mal rein zu schauen. Ein Stück Werbe-Geschichte. 😉


(Film gezeigt von Berry Sixtyfive)

“Der Schwan” – Das Badeblatt für Bad Cleve

“Der Schwan” – Das Badeblatt für Bad Cleve

Von 1876 bis 1914 erschien diese Informationsschrift für die Kurgäste der Stadt Cleve einmal im Jahr.
Es enthielt die wichtigsten Infos und Hinweise für die Gäste, sei es ein städtsches Hotelverzeichnis, Transportmöglichkeiten, kulturelle Angebote oder auch die Liste örtlicher Ärzte und Institutionen zur Heilkur oder der medizinischen Versorgung. Das Logo des Schwans mit der Rose im Schnabel wurde derzeit vom Fotografen Ewald Steiger entworfen.

Die Spedition der Firma XOX Gebäck aus Kleve

Die Spedition der Firma XOX Gebäck aus Kleve

Wir sehen hier, dass die Spedition Heeck im Jahre 1952 bereits ihr 80-jähriges Jubiläum feiern durfte.
Auf dem Bild sehr schön zu erkennen ist die damalige Fahrzeugflotte des Unternehmens. Man postierte in vorderer Front die Lieferwagen mit dem XOX-Logo rund um die Alte Brücke am Spoyufer. Im Hintergrund ist noch der “Clever Hof” zu erkennen.

Die Spedition der Firma XOX Gebäck aus Kleve

Hast Du hier auch Briefmarken und Zigarren eingekauft?

Hast Du hier auch Briefmarken und Zigarren eingekauft?

Der Tabakwarenhandel von Stemmler Mitte der Großen Straße in Kleve warb hier mit dem Haupt-Absatzgebiet als Tabakhaus, was es ja eigentlich war.
Doch kannte man das Geschäft auch als Briefmarkenfreund und Briefmarkensammler. Hier gab es das ein oder andere “Schnäppchen” unter anderem in großen Tüten, in denen pfundweise die Marken noch unabgelöst von Teilen des Umschlages angeboten wurden.

Hast Du hier auch Briefmarken und Zigarren eingekauft?

Wow! Johann-Sigismund vor der Schwanenburg

Wow! Johann-Sigismund vor der Schwanenburg

Die Leute auf dem Bild stehen auf der Reitbahn und scheinen gerade das neu gebaute Haus des Stadtmusikdirektors Briefs zu bewundern. Rechts am Bildrand erblickt man noch das Johann-Sigismund-Denkmal. Der Standpunkt des Fotografen befand sich in unmittelbarer Nähe der Synagoge. Wer mehr über Johann-Sigismund wissen möchte, findet hier noch etwas:

KLICK MICH!

Wow! Johann-Sigismund vor der Schwanenburg

(Mit freundlicher Genehmigung von Klaus Radermacher aus seinem Buch „Bad Cleve in Photographien um die Jahrhundertwende)

Lecker? Morgenwein zu den echten Clever Gewürz-Moppen

Lecker? Morgenwein zu den echten Clever Gewürz-Moppen

An der Schrift, der Ausdrucksweise, der niedrigen Telefon-Nummer und dem Gründungsdatum von 1820 kann man erahnen, aus welcher Zeit diese Werbung des damals bekannten Cafe’s Daenzer in Cleve stammt.
Man bot interessante Spezialitäten an wie:
Daenzer’s Mandel-Spekulatius, Clever Gewürz-Moppen und Deventer- und Honigkuchen, was immer das teilweise war. Auch die angepriesenen Delikatessen wie Tee, Likör – natürlich ausländisch – und Cognac wurden damals anders geschrieben als heute und schmeckten wohl auch differenzierter.
Interessant wohl noch die sehr spezielle Wein-Auswahl wie Morgenwein, Desserwein und Krankenwein, die sicherlich auf die Kurgäste abgestimmt war. 🙂

Lecker? Morgenwein zu den echten Clever Gewürz-Moppen

Kanntest Du noch Tabak und Zigarren aus Kleve?

Kanntest Du noch Tabak und Zigarren aus Kleve?

Kann sich überhaupt noch jemand an die Tabakmarke “Hollandia” erinnern?
Nun – die wurde tatsächlich in Kleve auf der Materborner Allee produziert. Denn dort stand die Tabak- und Cigarren-Fabrik Johannes Franken. Es muss dort sehr angenehm geduftet haben, wenn aus dem Schornstein das heraus gekommen ist, was man vermuten muss. 🙂
Immerhin warb man mit dem Slogan: Der vollkommenste Genuss der Gegenwart.  Das  wäre heute undenkbar.

Kanntest Du noch Tabak und Zigarren aus Kleve?

1 2 3 4 5 28