130 Jahre Einrichtungshaus Rexing in Kleve

In diesem Jahr feiert die Stadt Kleve das 780. Stadtjubiläum. Vor 130 Jahren, als Kleve das 650. Stadtjubiläum feierte, eröffnete Johann Rexing in der Hagschen Straße sein Möbelgeschäft mit angeschlossener Schreinerei in Kleve. Es war im Jahr 1892, dass der junge Schreinermeister der Liebe wegen von Bocholt nach Kleve zog, um dort zusammen mit seiner Klever Frau ein Möbelhaus zu eröffnen. Kleve gehörte damals zu Preußen und wurde von Kaiser Wilhelm ll regiert. In den Niederlanden regierte Königin Wilhelmina und im Vereinigten Königreich regierte noch Queen Victoria. 1904 wurde das Geschäftshaus an der Kavarinerstrasse fertig gestellt, ein für damalige Verhältnisse moderner Jugendstil Bau mit einem großen runden Schaufenster über 2 Etagen wo bis heute die Qualitätsmöbel von Rexing zu finden sind. Aus „Johann Rexing – Möbelfabrik“ wurde nach dem 2. Weltkrieg „Möbel Rexing“ und daraus wurde in den 80er Jahren das „Einrichtungshaus Rexing“ wie es noch heute genannt wird. Wurden die Möbel anfangs überwiegend in der eigenen Werkstatt hergestellt, so überwog nach dem 2. Weltkrieg der Handel mit Möbeln wobei Hans Rexing, die 3. Generation, in den 60er Jahren schon früh zeitgemäßes, modernes Möbeldesign von namhaften Herstellern nach Kleve brachte. Als überall die wuchtigen Möbel des „Gelsenkirchener Barock“ zu finden waren, präsentierte er schon weiße Lackmöbel mit gradlinigen Formen sowie zierliche Polstermöbel, die später oft zu Klassikern wurden, wie das erste moderne Sofa, die „Conseta“ von COR (1964). Heute wird das Möbelhaus von der Innenarchitektin Susanne Rexing in vierter Generation geleitet. Nach dem Abschluss ihres Innenarchitektur Studiums fügte sie italienische Design-Highlights, ausgefallene Lampen, ausgesuchte Accessoires und moderne Kunst zu den klassischen Möbeln hinzu. Über die Jahre hinweg wurde das alte Jugendstil Haus immer wieder erweitert, umgebaut und liebevoll restauriert, so dass der Charme des alten Gebäudes, welches sich über 3 Etagen in den Hang hinein erstreckt, erhalten blieb. Der angebotene Planung-Service mit Ortstermin, maßstäblichen Skizzen um die Einrichtungs – Ideen zu visualisieren sowie die Umsetzung durch das eigene Handwerker Team ist Deutschlandweit in dieser innenarchitektonischen Bandbreite nur selten zu finden. (Natürlich auch mehrsprachig in Niederländisch oder Englisch) In 2016 wurde das Einrichtungshaus Rexing von der renommierten Zeitschrift „Architektur & Wohnen“ wieder als eines der 175 besten Einrichtungshäuser von insgesamt 8.800 in ganz Deutschland ausgezeichnet. Außerdem kürte die Zeitschrift „Schöner Wohnen“ Rexing zu einem der „Top Fachhändler“ 2017/2018. In diesem Jahr, 2022, feiert das Geschäft sein 130jähriges Jubiläum.
Das Rexing Team ist auch ein Beispiel für „Frauen-Power“, nicht nur weil es Deutschlandweit nur etwa 8 Möbelgeschäfte gibt, die von Innenarchitektinnen geleitet werden. Zwei Schreiner kümmern sich um die fachmännische Montage der Möbel bei den Kunden, das restliche Team besteht aus Frauen.

Mehr zu Rexing gibt es hier:

KLICK MICH!

130 Jahre Einrichtungshaus Rexing in Kleve
(Foto: „Das Gesicht einer Stadt“ – Erhaltenswerte Gebäude in Kleve – Annegret Gossens)