Bötchen fahren bei Scho in Kleve

Wie romantisch war das denn!?
Rudern in hölzernen Nachen von Haus Scho aus auf dem Kermisdahl in Kleve. Das war eines der großen Sonntagsvergnügen von Kleve und es hat sich gottlob noch gehalten.
Der Name Scho hat sich verändert in “Königsgarten”, die Boote auch, aber das Vergnügen ist geblieben, da man jetzt treten kann, anstatt sich mit diesen langen und schweren Holzrudern schwitzend abzuquälen.

Bötchen fahren bei Scho in Kleve