Eine Erinnerung wert: Kreikamp – das Klever Kinderparadies

Wer in den 50er/60er Jahren Kind war, dem dürfte das Klever Kinderparadies Kreikamp unvergesslich sein. Hier drückte man sich an den Schaufenstern die Nase platt und träumte von einem uneingeschränkten Einkauf. Das Geld war damals knapp und Spielzeug – zumal das von Kreikamp – nicht wirklich preisgünstig. Also musste man immer auf die entscheidenden Tage wie Weihnachten und Geburtstag warten. Bei viel Glück hatten die Eltern oder Verwandten dann in dem Geschäft auf der Herzogstraße zugeschlagen und ein Traum-Teil besorgt. Eventuell sogar eine elektrische Modell-Eisenbahn von Märklin. Das damalige Non-plus-Ultra eines Jungen-Geschenks.
Leider wurde die Faszination von Kreikamp für die heutigen Kids durch Handy-Läden ersetzt. 😉

Eine Erinnerung wert: Kreikamp - das Klever Kinderparadies

One Reply to “Eine Erinnerung wert: Kreikamp – das Klever Kinderparadies”

  1. Klever says:

    …und schräg gegenüber von Kreikamp, am rechten
    Bildrand, ungefähr in Höhe des Fußgängers mit der hellen Jacke, war Spielwaren Hermsen…..

Comments are closed.