Bald wieder Ostermarkt bei Haus Riswick in Kleve

Jedes Jahr sehnsüchtig erwartet und immer sehr gut besucht ist der legendäre Ostermarkt bei Haus Riswick in Kellen bei Kleve.

Begleitet von vielen Aktionen können die Besucher hier traditionell gefärbte Eier in allen Farben und Mustern bewundern, sowie alles, was mit Ostern zu tun hat.

Wer noch Anleitungen zum Eierfärben etc. benötigt, ist hier genau an der richtigen Adresse.

In diesem Jahr findet der Ostermarkt am Wochenende 9./10. März statt.

ostermarkt

(Foto: Kleve Tourismus)

Sichtachse wird wiederhergestellt

Am Aussichtsturm tut sich was. Die Umbauarbeiten und Erweiterungen an der früheren Gaststätte sind jetzt auch von außen sichtbar.

turm-kleve

turm

Erfreulicherweise wird auch die freie Sicht vom Aussichtsturm in Richtung der Schwanenburg wiederhergestellt.

Sichtachse auf die Schwanenburg
(Fotos: Klaus Neumann)

Die bisher durchgeführen Forstarbeiten zeigen bereits erste Erfolge. Noch ist die Schwanenburg nur schemenhaft zu erkennen, aber dies wird sich in Kürze sicher ändern.

Die ANNA – Dose aus Kleve

Zu Ehren eine der berühmtesten Töchter der Region gibt es jetzt ein kleines Accessoire für alle Liebhaber der Geschichte von Kleve oder natürlich auch Sammlern von Dosen und Souvenirs.

Diese herzförmige Dose mit dem Bild der Anna von Cleve eignet sich perfekt als Geschenkbox für zum Beispiel Schmuck, Pralinen oder andere Kleinigkeiten, die hierin untergebracht und verschenkt werden können. Der Preis liegt bei 2,50 €.

Erhältlich ist die Dose bei Kleve Tourismus

anna von cleve dose

(Foto: Udo Kleinendonk)

Firmenchronik Hörgeräte Scheerer

Firmenchronik Hörgeräte Scheerer
Firmenchronik Hörgeräte Scheerer

 

Im vergangenen Jahrtausend eröffnete Wolfgang Scheerer vor 15 Jahren, am 01.03.1998, sein Hörgeräte Geschäft auf der Hagsche Str. 55 in Kleve. Die damals gerade einmal 40 qm kleine Fläche reichte schon bald nicht mehr aus, und er konnte die obere Etage mit weiteren 80 qm 1999 dazu mieten. Eine 2. und 3. Erweiterung folgten 2006 und 2012 auf nun insgesamt ca. 260 qm. Im Jahre 2011 wurde in Kalkar eine Filiale eröffnet. Seit 2009 ist der Betrieb nach ISO 9001:2008 zertifiziert.

Qualifikationen

Besonderen Wert legt die Firma von Anbeginn auf eine gute Qualifizierung der Mitarbeiter und eine bestmögliche technische Ausstattung. Regelmäßige interne und externe Schulungen führen kontinuierlich zu einem hohen Wissensstand und Beherrschung der sich immer schneller entwickelnden Technik.

Insgesamt 11 junge Menschen haben im Betrieb ihre Ausbildung absolviert oder sind noch in der Ausbildung. Inzwischen beschäftigt die Firma 12 Mitarbeiter/innen. Zusatzqualifikationen konnten in den Bereichen Pädakustik (Kinderanpassung), Audiotherapie, Tinnitus und Gehörschutz erzielt werden.

Soziales Engagement

Seit bereits 1999 engagiert sich die Firma Scheerer für schwerhörige Kinder in Tschernobyl. Nach der Atomkatastrophe 1986 gibt es dort eine deutlich erhöhte Zahl an behinderten Menschen. Der Mitarbeiter Andreas Grunenberg war selbst zweimal vor Ort, um Hörgeräte anzupassen. Zudem werden die von Kunden ausrangierten Hörgeräte aufgearbeitet und für Kinder dieser Region verwendet. Darüber hinaus konnte eine Schwerhörigen-Schule im Kosovo mit Audiometer und Hörgeräten ausgestattet werden. Hier engagierte sich Wolfgang Scheerer.

Seit ca. 5 Jahren steht alle Jahre wieder zur Weihnachtszeit ein Wunschbaum in den Geschäften, wodurch die Firma Kindern der Klosterpforte, der Klever und Calcarer Tafel und von Cafe Hope ermöglicht, einen Wunsch erfüllt zu bekommen.

Seit 2012 unterstützt die Firma das Engagement der „Kleinen Forscher“ in Kindergärten, wenn sie sich mit dem Phänomen „Hören“ auseinandersetzen.

Aktionen außer Haus

Eine große Zahl an Menschen erreicht die Firma Scheerer bei ihren regelmäßig stattfindenden Hörbusaktionen. Hier können unverbindlich und kostenlos Hör-Tests durchgeführt werden und eine Beratung stattfinden, die alljährlich von hunderten Interessierten wahrgenommen werden. Für Kinder bietet die Firma in den Schulen Screening-Test an, um bereits in frühen Jahren Schwerhörigkeit erkennen zu können.

Hörforum

Zum Jubiläum findet am 02. März 2013 das 5. Klever Hörforum im Kolpinghaus statt, auf dem sich Interessierte auf einer Ausstellung hautnah über Neuigkeiten der Hörgerätehersteller informieren und in vier Vorträgen Wissenswertes zum Thema „Gutes Hören“ erfahren können. Die Hörgerätehersteller Oticon, Phonak, Starkey und Widex präsentieren ihre neuesten Entwicklungen und führen Live-Demonstrationen durch. So lautet ein Vortrag auch “Technischer Fortschritt für besseres Hören“, den Annika Vahrenkamp von der Firma Widex zum Besten gibt. Mit Dr. Astrid Marek, Fachärztin für HNO-Heilkunde und Psychotherapeutin, von der HNO-Klinik in Bochum, konnte eine Fachfrau für Tinnitus gewonnen werden, die sich mit dem Thema „Tinnitus – Was können wir tun, um ihn zu lindern und zu behandeln“ beschäftigt. Das Leben mit Ohrgeräuschen wird von Frau Dr. Marek in seiner Entstehungsphase aus psychosomatischer Sicht erläutert und heutige Therapieansätze werden im Hinblick auf Psyche und Verhalten dargestellt. Wolfgang Scheerer wird sich mit dem Thema Hörtraining auseinandersetzen. Sein Thema lautet „Hörtraining – wenn die Synapsen wieder schnapsen“. Den Abschluss bildet Peter Dieler, Audiotherapeut aus Bad Berleburg, mit seinem Steckenpferd der Akzeptanz von Hörgeräten. Unter dem Titel „Raus aus der Schublade – rein in die Ohren“ erwartet die Zuhörer ein sehr persönlicher und kurzweiliger Vortrag.

Firmenchronik Hörgeräte Scheerer

1 412 413 414 415 416 425