Koscher essen bei Pension Baum in Kleve

Koscher essen bei Pension Baum in Kleve

In vergangenen Zeiten gab es in Kleve zahlreiche jüdische Bürger und auch Kurgäste, die streng nach den jüdischen Speisegesetzen beköstigt werden wollten. Daher boten einige Restaurationen selbstverständlich auch so genannte koschere Speisen und Getränke an. Sie basieren auf den Speisegeboten der Tora. Die Einteilung der Lebensmittel erfolgt nach diesen Vorschriften in solche, für die der Verzehr erlaubt, also koscher ist und die nicht erlaubten. Bei der damaligen Pension Baum konnten somit Bürger und Besucher jüdischen Glaubens sicher sein. Neben guter Küche verwies man auch auf mäßige Preise und einen schönen Garten. Was wollte man mehr?

Koscher essen bei Pension Baum in Kleve
(Bild gezeigt von Wolfgang Conrad)

Die Bootsanlegestelle am Stadtbad

Die Bootsanlegestelle am Stadtbad

Wir sehen sie hier im Vordergrund mit den beiden weißen Masten und dem Geländer was nach unten an das Ufer des Kermisdahls führte. Dort brachte man die Gäste vom Hotel Maywald auf der anderen Gewässer-Seite mit dem Boot hin und auch wieder zurück. Ein besonderer Service für die betuchten Besucher. Warum einen kurzen Weg laufen, wenn es auch romantisch geht? 🙂
Oben links erkennt man noch das Restaurant “Schwanenburg”, das man auch “Haus auf Stelzen” nannte. Warum, das sieht man auf dem Bild.

Die Bootsanlegestelle am Stadtbad

Hast Du hier auch Fahrkarten gekauft?

Hast Du hier auch Fahrkarten gekauft?

Nun – nicht nur Fahrkarten, sondern vor allem auch Urlaubsreisen konnte und kann man immer noch hier buchen. Nachdem der beliebte Verkehrs-Pavillon an der Herzogbrücke abgerissen wurde, eröffnete man auf der Große Straße in neuen Räumen. Hier sehen wir den Tag der Eröffnung im Jahr 1980.

Empfehlung von KLE-Blatt für Deine Reiseplanung:

KLICK MICH!

und natürlich die entsprechende Literatur mit tollen wertvollen Tipps zum Geldsparen etc.:

KLICK MICH AUCH!

Hast Du hier auch Fahrkarten gekauft?
(Foto: Theo Kreusch)

Inspektion bei Margarinefabrik van den Bergh

Inspektion bei Margarinefabrik van den Bergh

Ganz wichtige Herren mit edler Kopfbedeckung überprüfen hier die aus den Fässern geholte Margarine bei van den Bergh. Da es sich um ein Lebensmittel handelt, waren auch zu dieser Zeit regelmäßige Überprüfungen unerlässlich. Wunderbar im Bild ganz links der Küfer mit Schnauzbart und Poposcheitel. Zu dieser Zeit der Hit der Haarmode.

Inspektion bei Margarinefabrik van den Bergh
(Foto gezeigt von Peter Nengel)

Von Äckern, Tieren und Menschen

Von Äckern, Tieren und Menschen

von Fritz Getlinger / Alois Puyn
VON ÄCKERN, TIEREN UND MENSCHEN
Der Wandel der Landwirtschaft
1985

Herausgeber: Verlag für Kultur und Technik, Norbert Lützenkirchen, Kleve
ISBN: 3-924 637-01-6

96 Seiten – Format: 22×29 cm

Vorrätig: 1 Exemplar (19.-)

KLE-Blatt zeigt in loser Folge interessante Bücher aus und über KLEVE
Von Äckern, Tieren und Menschen
(Foto: KLE-Blatt)

Fähre Schenkenschanz als Brücke

Fähre Schenkenschanz als Brücke

Auf diesem Bild aus dem Jahre 1963 sieht es so aus, als sei die Fähre von Schenkenschanz ausreichend als Brücke, um ans andere Ufer zu gelangen. Der Wasserspiegel ist sehr niedrig, so das der Fährmann lediglich einmal Gas geben muss, um von einem zum anderen Ufer zu kommen. Wie wir wissen, kann das auch ganz anders aussehen.

Fähre Schenkenschanz als Brücke
(Foto: KLE-Blatt)

1 2 3 433