So kennst Du die Große Straße von Kleve bestimmt nicht

Wir stehen hier als Beobachter dieser wundervollen alten Ansicht auf Höhe Einmündung Schloßstraße und blicken die Große Straße hinunter. Im rechten Gebäude, das offenbar leersteht, richtete Bernhard Terieth sein “Cafe’ zum ehemaligen Clever Mitteltor” ein, das später dann “Schloß-Cafe'” hieß. Das Haus direkt daneben war die Clever Stadtwaage. Etwas weiter runter bot man das damals beliebte “Eau de Cleves” an, bevor wir die evangelische Kirche ausmachen mit ihrem markanten Türmchen.
Links sieht man das “Hamburger Engros-Lager” von Siegfried Cosman. Dabei handelte es sich um ein sogenanntes Posamentiergeschäft, welches  also Zierbänder, gewebte Borten, Fransenborten, Kordeln, Quasten, Volants, Spitzen aller Art, kunstvoll besponnene Zierknöpfe und Ähnliches verkaufte. Daneben stand derzeit noch das neuklassizistische Rathaus.

So kennst Du die Große Straße von Kleve bestimmt nicht
(Foto: “Erinnerung an Bad Cleve”)