So wohl nie gesehen: Hotel Bollinger Cleve

So bewarb in den Zwanzigern Jakob Hohl sein Hotel Bollinger. Die Konkurrenz im Hotelgewerbe war zu dieser Zeit in Cleve sehr groß, gab es damals doch über zwanzig namhafte Häuser.
Die Nachfrage war angesichts zahlreicher Kurgäste natürlich groß und man musste so einiges anbieten, um ein Stück vom Kuchen mit zu bekommen.
So warb man zum Beispiel damit, das es eine Haltestelle der Elektrischen gab, Konzert-, Tanz- und Versammlungssaal, gepflegte Weine, ff.Liköre (häh?) und selbstverständlich neben der deutschen auch holländische Küche.

So wohl nie gesehen: Hotel Bollinger Cleve

One Reply to “So wohl nie gesehen: Hotel Bollinger Cleve”

  1. Wiltrud Schnütgen says:

    Zum Hotel Bollinger kommt etwas in der neuen Ausgabe von “Rund um den Schwanenturm”, erscheint in etwa 7-10 Tagen!

Comments are closed.